Autor: admin

Mrz 01 2012

Replikat vertrauenswürdige Händler Haus aus Glas: Bell & Ross BR-X1 Tourbillon Micro Rotor

Haus aus Glas: Bell & Ross BR-X1 Tourbillon Micro Rotor

Bell & Ross schlägt mit der neuen BR-X1 Tourbillon Micro Rotor, der zweiten Generation seiner Kollektion X, ein neues Kapitel des BR-Saga auf. 

Bell & Ross und der X-Faktor

Der von einer mystischen Aura umgebene Faktor X findet sich überall. Zuallererst in der Mathematik, wo er die Rolle des unbekannten Elements in einer Gleichung spielt; dann in der Psychologie, wo der Faktor X die Charaktereigenschaft ist, die uns dazu bringt, Besonderes zu leisten, über uns hinauszuwachsen, erfolgreich zu sein. Man findet ihn auch in der Luft- und Raumfahrt, wo die wagemutigsten Projekte der NASA ebenfalls mit X bezeichnet werden.

Aber es gibt den X-Faktor auch in der Horlogerie: Denn der Buchstabe X kennzeichnet seit 2014 die Reihe der Experimentaluhren von Bell & Ross. Und seit 2017 steht das neue Modell BR-X2 für die innovativen, kreativen und leistungsorientierten Werte des Horlogerie-Hauses Bell & Ross. Ein Faktor X in der 2. Potenz…

Faktor X: Und dann kam die BR-X1

2014 wagte Bell & Roos mit der neuen BR-X1 und ihrem aufsehenerregenden, äußerst maskulinen Design den ersten Schritt in eine neue, experimentelle und innovative Welt. Zu den typischen

technischen Eigenschaften sportlicher Uhren gesellte sich ein Wind mutiger Kreativität, deren Ausdruck ein skelettiertes Chronographen-Uhrwerk in einem quadratischen Hightech-Gehäuse mit Elementen aus Titan, Keramik und Kautschuk war. Zwei Jahre danach gab es mit BR-X1 Tourbillon Sapphire eine echte Revolution, denn ihr quadratisches Gehäuse war direkt aus einem Saphirblock geschnitten und damit völlig durchsichtig! Eine äußerst wertvolle Uhr, die Elemente der Haute Horlogerie und äußerste Komplexität in sich vereinigt. Nun fügt Bell & Ross mit der neuen BR-X2 Tourbillon micro-rotor, der zweiten Generation seiner Kollektion X, der BR-Saga ein neues Kapitel hinzu.

Bell & Ross BR-X1 Tourbillon Sapphire

Die Verschmelzung von Gehäuse und Uhrwerk: BR-X2 Tourbillon Micro-Rotor

Wenn man eine Uhr mit nur drei Worten beschreiben soll, würde man sicher „Gehäuse, Uhrwerk, Zifferblatt“ nennen. Denn es scheint undenkbar, auf eines dieser Elemente zu verzichten. Doch genau diesen Versuch hat Bell & Ross bei der Entwicklung der neuen BR-X2 unternommen, bei der Gehäuse und Uhrwerk eins sind. Durch die Erfindung eines Gehäuses aus Stahl und Saphir (einem technisch äußerst schwer zu beherrschenden Werkstoff) gelang es Bruno Belamich, dem Creative-Director der Marke, eine utopische Idee umzusetzen: „Die Verschmelzung von Gehäuse und Uhrwerk zu einem einzigen Teil, bei dem das Gehäuse verschwindet und nur noch das Uhrwerk sichtbar bleibt.“

BR-X2 Tourbillon Micro-Rotor: Innovation und Haute Horlogerie

Konkret besteht das Konzept der BR-X2 darin, das Uhrwerk praktisch direkt am Handgelenk zu tragen! Der Blick fällt ungehindert auf das vollständig von Bell & Ross selbst entwickelte Manufaktur-Uhrwerk BR-CAL.380 mit seiner quadratischen Form, das zwischen zwei Saphirplatten sitzt, die seitlich durch ein schmales, aus einem Teil gefertigten Stahlband zusammengehalten werden. Das Gehäuse ist dadurch nahezu unsichtbar, das skelettierte Zifferblatt tut es ihm gleich und legt das Uhrwerk frei.

Bell & Ross BR-X1 Tourbillon Sapphire

Um diese ästhetische Klarheit und diese technische Leistung zur Geltung zu bringen, haben sich die Entwickler der BR-X2 ganz auf die Einfachheit und die uhrenmechanische Leistung konzentriert. Die Zwei-Zeiger-Uhr beschränkt sich deshalb auf die Anzeige der Stunden und Minuten an, erhöht aber die Präzision durch ein fliegendes Tourbillon, das die Erdanziehungskraft ausgleicht. Sie präsentiert sich einfach, aber auch elegant und schlicht, bescheidenen in den Abmessungen (42,5 mm Seitenlänge) und dünn, ermöglicht durch die Entwicklung eines extraflachen, nur 4,05 mm dicken Uhrwerks, das von einem Mikrorotor automatisch aufgezogen wird.

Transparenz in einer auf 99 Stück limitierter Serie

Mit dem modernen und mutigen Konzept der BR-X2 treibt Bell & Ross seine Kreativität auf neue Höhen und positioniert sich einmal mehr als eines der innovativsten Häuser der Haute Horlogerie. Und nur 99 Exemplare dieser äußerst exklusiven Uhr ermöglichen Liebhabern, die es zu schätzen wissen, das einzigartige Gefühl, ein Uhrwerk direkt am Handgelenk zu tragen…

Saphire sind nach Diamanten das härteste Material der Welt, somit ist die transparente Uhr nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch besonders kratzfest. Durch die extrem aufwändige Verarbeitung ist die Uhr auf nur 5 (!) Stück weltweit limitiert, der Preis liegt hier bei stolzen 450.000€.Die französische Firme Bell & Ross stuft sich selbst als Produzent von Instrumentenuhren ein. Von „extremen und gefährlichen Situationen“ ist die Rede, die die Uhren zu bestehen haben. Entsprechend widerstandsfähig, ja sogar martialisch treten die Modelle auf: Da gibt es die Weltrekorduhr Hydro Challenger, die der ultimativen Meerestiefe von 11.100 Metern (tiefster Punkt des Meeres auf unserem Planeten) standhält; da gibt es Modelle für Astronauten, Minenräumspezialisten und natürlich für Taucher. Der aktuelle Programmschwerpunkt liegt auf der Reihe BR 01 Instrument, das sind quadratische Borduhren, im Design fast unverändert auf den Einsatz am Handgelenk übertragen.Mein Dossier-Beitrag hier läßt das alles aber links liegen. Die „Borduhren am Handgelenk“ sind nicht mein Geschmack; wer sich dafür interessiert, kann sich auf der offiziellen Webseite von Bell & Ross schnell orientieren. Nachdem ich den Katalog dieser Marke sehr ausführlich studiert habe, bin ich in den hinteren Regionen nicht nur fündig geworden, sondern registrierte auch mit Überraschung und Erstaunen: Die Marke hat zwei nahezu gegensätzliche, aber auf eine andere Weise auch wieder zusammengehörende Seiten, nämlich Funktionalität und Stil. Das merkt man schon an einigen der Instrumentenuhren, an der Reihe BR 02 Instrument zum Beispiel, wo nüchterne Zweckorientierung durch die Verwendung von Roségold fürs Uhrengehäuse und durch weitere Luxuskennzeichen ergänzt wird.

Die technischen Features der BR-X1 Tourbillon Micro Rotor Sapphire

  • Gehäuse: 42,5 mm Durchmesser. Polierter, satinierter Stahl. Wasserdichtigkeit: 50 Meter.
  • Glas: Entspiegeltes Saphirglas.
  • Uhrwerk: Kaliber BR-CAL.380. Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug.
  • Funktionen: Stunden und Minuten. Fliegendes Tourbillon bei 6 Uhr.
  • Zifferblatt & Zeiger: skelettiert. Applizierte Indizes aus Metall mit Superluminova®-Einsätzen. Skelettierte Stunden- und Minutenzeiger aus Metall, gefüllt mit Superluminova®.
  • Armband: Graues Alligator-Leder, Faltschließe aus Stahl.
  • Limitierung: 99 Exemplare

Die unverbindliche Preisempfehlung für die BR – X2 Tourbillon Micro-Rotor: € 59.000,-

Bell & Ross BR-X1 Tourbillon Sapphire

Feb 14 2012

Hublot: MP-09 Tourbillon Bi-Axis | Baselworld 2017 Replik teuer

Hublot hat sein erstes mehrachsiges Tourbillon vorgestellt. Wie immer bei der MP-Kollektion (Manufacture Piece) gibt es bei der MP-09 Tourbillon Bi-Axis ein Gehäuse, dass die Technik besonders gut sichtbar macht. Daher zieht sich das Deckglas weit über die untere Seite der Uhr. So kann man das Tourbillon sehen, dass sich einmal pro Minute um die senkrechte Achse dreht und 30-Sekunden um die waagerechte.

Hublot: MP-09 Tourbillon Bi-Axis
Hublot: MP-09 Tourbillon Bi-Axis

Auf eines kann Jean-Claude Biver schon heute gefasst sein: Aus jedem Land werden Reklamationen der Händler kommen. Tenor: Warum kriegen ausgerechnet wir nicht mehr?Man könnte solcherlei süffisant als gezielte Verknappungsstrategie belächeln. Aber in der Uhrenbranche tut das heute keiner mehr: Jean-Claude Biver, erst vor kurzem Chef der kaum bekannten Marke Hublot geworden, ist das Thema des Jahres: «Nach langem Schweigen redet man wieder über Hublot», sagt zum Beispiel der CEO einer angesehenen Manufaktur im Val-de-Travers.Hublot war vor kurzem tatsächlich eine Marke, die nur wenige kannten und noch weniger wirklich ernst nahmen. 2004 betrug der Umsatz 25 Millionen, Biver hat ihn im letzten Jahr auf 60 Millionen schnellen lassen. 2008 sollen es bereits 100 Millionen sein.Solche Ziele setzt sich ein Mann, der als Geburtshelfer für das Revival der mechanischen Uhren gilt. Er hatte die Edelmarke Blancpain zum Erfolg geführt und auf mechanische Uhren gesetzt, als die Branche weinerlich über das Ende des guten alten Ticktacks klagte und das Kommen der Quarzuhren aus Fernost fassungslos über sich ergehen liess, als handle es sich um eine nicht abwendbare Naturkatastrophe.Jean-Claude Biver erklärte die vermeintliche Schwäche seiner Marke zur Stärke und packte die Botschaft in einen griffigen Satz: «Seit 1735 gibt es bei Blancpain keine Quarzuhren. Es wird auch nie welche geben.»

Hublot hat auch eine neuartige Datumsverstellung integriert. Über einen Hebel auf der linken Seite lässt sich das Datum vor und zurückstellen, je nachdem in welche Richtung man ihn bewegt. Die Gangreserveanzeige informiert darüber, wieviel noch von den fünf Tagen Gangautonomie übrig ist. Angetrieben wird die MP-09 vom neu entwickelten Manufakturkaliber HUB9009.H1.RA mit automatischem Aufzug. 49 Millimeter Breite und fast 18 Millimetern Höhe sorgen für Aufmerksamkeit am Handgelenk. In Titan baut Hublot 50 Exemplare für je 167.000 Euro. jk

Feb 01 2012

Hublot: Big Bang Unico Depeche Mode Replik Großhandel

Hublot hat seine Zusammenarbeit mit Depeche Mode erneuert. Wie bereits 2013 unterstützen Uhrenmarke und Band die Hilfsorganisation Charity: Water, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen in Entwicklungsländern Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Dazu gibt es auch ein neues Sondermodell: Die Big Bang Unico Depeche Mode, limitiert auf 250 Stück, besteht aus geriffelter und polierter schwarzer Keramik.

Hublot Big Bang Unico Depeche Mode
Hublot Big Bang Unico Depeche Mode

Auf der Lünette, den Bandanstößen, Krone und Drückern sowie auf dem Armband befinden sich Tausende kleiner Pyramiden, die an das Logo der Band erinnern. Ausgestattet ist die 45 Millimeter große Uhr mit Hublots manufaktureigenen Flyback-Chronographenkaliber HUB1242 Unico mit Automatikaufzug und einem Kautschukband mit beschichteter Kalbsledermanschette. Ein Teil des Verkaufspreises von 23.800 Euro geht an Charity: Water.

Hublot steht für Schwarz, und zwar totales Schwarz. 2006 hat die Marke die erste ganz schwarze Uhr eingeführt: die All Black. Für die Idee, ein schwarzes Gehäuse und ein schwarzes Zifferblatt auch noch mit pechschwarzen Zeigern zu verbinden, wurde Hublot Vendome Geneve Collection Replik 2006 teilweise belächelt, teilweise kritisiert. Heute ist Schwarz in Schwarz in der Uhrenwelt zu einer festen Größe geworden. Schwarz in Schwarz kann ebenso provokant wie elegant sein, es funktioniert für Männer wie für Frauen und passt zu allen denkbaren Funktionen, von der Dreizeigeruhr bis zum Tourbillon. Hublot hat mit der Uhr, die man kaum ablesen kann, bis heute großen Erfolg – und ist von nicht wenigen Mitbewerbern zitiert und kopiert worden.Keine andere Uhrenmarke engagiert sich so lange und intensiv im Fußballsport wie Hublot. Seit elf Jahren engagiert sich das Unternehmen aus Nyon für den beliebtesten Mannschaftssport der Welt und hat dabei zahlreiche Partnerschaften etabliert: mit Turnieren und Vereinen, mit Spielern und Trainern. Wo immer großer Fußball gespielt wird, ist Hublot mit von der Partie: das gilt für die Welt- und Europameisterschaften ebenso wie für die Champions League und Europa League. Mit Clubs wie dem FC Bayern München, Chelsea und Juventus Turin unterstützt man drei der erfolgreichsten Vereine Europas. Und sowohl für die Clubs wie für die Wettbewerbe kreiert Hublot regelmäßig spezielle Uhrenmodelle, die in limitierter Auflage gefertigt werden. Für den Zuschauer der Spiele ist Hublot vielfältig sichtbar: von der Bandenwerbung bis zur Großuhr im Stadion. Eine nachhaltige Werbewirkung zeigte vor allem die Idee, das Schild, mit dem der Vierte Offizielle am Spielfeldrand Ein- und Auswechslungen sowie die Nachspielzeit anzeigt, mit dem Hublot-Logo zu schmücken. Darüber hinaus unterstützt Hublot regelmäßig Charity-Aktionen, veranstaltet verschiedenste Events und schafft es dabei immer wieder, auch die Größten der Großen wie Pelé und Maradona auf dem grünen Rasen zu versammeln.

Ein Teil des Eröses der 7 Figure Hublot Replik Big Bang Unico Depeche Mode kommt Charity: Water zugute
Ein Teil des Eröses der Hublot Big Bang Unico Depeche Mode kommt Charity: Water zugute

In der Vergangenheit hatten 30.000 Menschen in Nepal und Äthiopien mithilfe der von Hublot 521.Nx.1170.Lr Replik und Depeche Mode gesammelten Gelder Zugang zu sauberem Wasser erhalten. Von der neuen Kampagne sollen 50.000 Menschen in verschiedenen Ländern profitieren. buc [ID 640]

Während der Baselworld 2017 gaben Depeche Mode ein Privatkonzert für Hublot
Während der Baselworld 2017 gaben Depeche Mode ein Privatkonzert für Hublot N01/250 Replik
Dez 22 2011

Audemars Piguet: Royal Oak Concept RD#1 – SIHH 2015 Niedriger Preis Replik

Die Manufaktur Audemars Piguet Uhren Herren Replik aus Le Brassus stellt in diesem Jahr den Prototypen einer spektakulären Minutenrepetition vor: die Royal Oak Concept RD#1. Der Ton ihres Schlagwerks ist besonders rein und vor allem viel lauter als bei anderen Minutenrepetitionen; davon konnte man sich auf der Genfer Messe in einem Soundlabor überzeugen. Ausgangspunkt war eine Audemars-Piguet-Armbanduhr mit Minutenrepetition von 1924. Deren besonders schöner Klang animierte die Techniker und Uhrmacher dazu, zu forschen, wie dieser Klang erzeugt wurde. Sie gingen auf völlig neue Weise an das Thema Schlagwerkuhren heran. Zusätzlich sollte das Gehäuse wasserdicht sein, was die Sache deutlich komplizierter machte. Einbezogen waren die Technische Hochschule Lausanne, Musiker, Saiteninstrumentenbauer und Soundingenieure. Die letzten Arbeiten fanden in Audemars Piguets extra für diesen Zweck eingerichtetem Akustiklabor statt.

Audemars Piguet: Royal Oak Concept RD#1
Audemars Piguet: Royal Oak Concept RD#1

Als Ergebnis tönt die Royal Oak Concept RD#1 lauter als jede andere Armbanduhr mit Minutenrepetition und sogar lauter als die großen Taschenuhren. Neben der Lautstärke, der Tonhöhe, dem Nachklang sowie dem harmonischen Verhältnis zum nächsten Ton kommt es beim Klang auch auf die Reinheit und die Anzahl der Obertöne an, die den Klang voller machen. Daher wurde auch ein neuer Fliehkraftregler entwickelt, der nahezu unhörbar ist und den Klang daher nicht beeinträchtigt. Drei Patente beantragte die Manufaktur.

Ob Audemars Piguet Uhren es wert sind gesammelt zu werden, scheint ziemlich offensichtlich, wenn man sich den Wert einer Royal Oak oder einer Military anschaut – egal, ob Vintage oder neu. Faktisch werden Audemars Piguet als hochwertige Prestigeobjekte angesehen und genau das sind sie auch schon seit vielen, vielen Jahren. Aber warum? Was ist an diesen Uhren nun so besonders?Die Geschichte beginnt im Jahre 1873: Technik-Student Jules Louis Audemars trifft den Wirtschafts-Student Edward Auguste Piguet. Die Gründung ihres Unternehmens im Jahre 1875 in der Schweiz war nichts weiter als ein Experiment; bis es überraschenderweise ein unglaublicher Erfolg wurde. Die Uhren von Audemars Piguet stachen durch ihre hohe Qualität und Präzision heraus. Und aus dem gleichen Grund stehen sie auch heute noch im Rampenlicht. Eine Audemars Piguet zu tragen bedeutet, eine feine, mechanische Uhr zu tragen, die mit großer Handwerkskunst gebaut und bis zur Perfektion veredelt ist.Über die Jahre überraschte Audemars Piguet die Welt viele Male mit innovativen Designs. Im Jahr 1925 baute das Unternehmen die schmalste Taschenuhr der Welt und drei Jahre später die erste Skeleton-Uhr, also eine Uhr, bei der man die mechanischen Teile durch das Glas sehen konnte. Von Beginn an hatten Audemars Piguet einen hervorragenden Ruf, aber mit Einführung der “Royal Oak” in 1972 stiegen sie zum Image des erfolgreichsten Uhrmacher der Welt auf. Eine luxuriöse Sportuhr mit einem radikal modernen Design: einzigartig, in einer konservativen Branche wie der Uhrmacherei.

Audemars Piguet: Royal Oak Concept RD#1
Audemars Piguet: Royal Oak Concept RD#1

Ein eigens für diesen Zweck entwickeltes Computerprogramm setzt den Klang optisch um und erlaubt eine objektive Beurteilung. So werden die Vorgaben für den Klang kontrolliert und nicht nur den Uhrmachern zur Freigabe überlassen. Die neu entwickelte Schlagwerktechnik ist auch wesentlich weniger abhängig von den Klangeigenschaften des Gehäusematerials. Die Royal Oak Concept RD#1 besitzt ein 44 Millimeter großes Titangehäuse. Neben der Minutenrepetition verfügt das Manufakturkaliber 2937 mit Handaufzug über einen Chronographen und ein Tourbillon. Wann die Technik in einer kaufbaren Serienuhr zum Einsatz kommt, steht noch nicht fest. jk

Dez 04 2011

Replik zum niedrigsten Preis Baselworld Preview: Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Baselworld Preview: Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Mit der BR V2-92 Steel Heritage erweitert Bell & Ross zur Baselworld 2018 seine Heritage-Kollektion. Die Besonderheit der Uhrenkollektion BR Heritage ist ihr übergreifendes Konzept, mit dem sie Modelle mit unterschiedlichen Formen und Funktionen vereint. Quadratisch oder rund, mit drei Zeigern oder Chronographen, alle haben eine grundlegende Gemeinsamkeit: sie zeigen das Verstreichen der Zeit mit Farben an und haben eine Patina mit Vintage-Charakter.

Seit 2009 hat Bell & Ross nacheinander Taschenuhren aus dem Ersten Weltkrieg und Fluginstrumente der 1940er Jahre gewürdigt. Heute befindet sich die Vintage-Kollektion in ihrer dritten Generation und die neuen Modelle sind durch eine Weiterentwicklung von Design und Heritage-Finish gekennzeichnet.

Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Die Geschichte von Bell & Ross begann in einem Flugzeugcockpit, mit dem Ziel, Uhren mit direkter Inspiration von Fluginstrumenten – dem Maßstab für Präzision, Lesbarkeit und Zuverlässigkeit – zu entwickeln. Egal in welcher Epoche und in welchen Maschinen: Uhren waren für die Flugzeugbesatzung in Bezug auf Navigation und Flugunterstützung stets eine wertvolle Hilfe. Und bei Kampfeinsätzen war die Herausforderung noch größer. Aus diesem Grund werden heute alle militärisch inspirierten Uhren von Bell & Ross den strengsten Anforderungen der Armee gerecht.

Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Es gibt eine Verbindung zwischen den aktuellen Uhren von Bell & Ross und ihren glorreichen Vorgängern. Als Bell & Ross 2009 beschloss, eine Uhrenkollektion einzuführen, die an die wichtigsten Epochen der Luftfahrt erinnert, hätte man für sie keinen passenderen Namen als „Heritage“ wählen können. Mit der besonderen ästhetischen Wirkung durch die Kombination aus schwarzem Hintergrund und beigefarbenen Ziffern, für die Bell & Ross Vorreiter war, gelang es der Marke, einen emblematischen Stil auf dem Uhrenmarkt zu etablieren – mit einer zentralen Kollektion, die nun durch die BR V2-92 und BR V2-94 Steel Heritage erweitert wird.

Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Bei diesen ganz neuen Versionen scheinen das ikonische schwarze Zifferblatt und die traditionellen beigefarbenen Ziffern 12-3-6-9 wie von der Zeit patiniert. Diese Reminiszenz an die Vergangenheit hindert die Uhren nicht daran, durch den Einsatz von modernen Materialien und uhrmacherischen Techniken auf der Höhe ihrer Epoche zu sein und so Retro-Charakter und Leistung zu kombinieren.

Der Durchmesser des polierten/satinierten Stahlgehäuses der BR V2-92 Steel Heritage ist mit 41 mm etwas kleiner; die Drücker und die Krone sind für bessere Wasserdichtheit des Gehäuses nun eingeschraubt; die Bandanstöße sind abgerundet für eine perfekte Einpassung des neuen Metallarmbands, das dank seiner dünnen Glieder für jedes Handgelenk angepasst werden kann; das stark gewölbte Saphirglas erinnert an den Stil früherer Uhren.

Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Der von Flugzeug-Bordinstrumenten der 1960er Jahre inspirierten BR V2-92 und BR V2-94 Steel Heritage gelingt es auf diese Weise, den Takt der jetzigen Zeit mit Präzision zu schlagen und dabei einen resoluten Retro-Look zu kultivieren. Ein Vintage-Charakter getreu dem Heritage-Konzept…

Die technischen Features der Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

  • Gehäuse : 41 mm Durchmesser, polierter, satinierter Stahl. Drehbare Lünette aus Stahl mit schwarz eloxiertem Aluminiumring und 60-Minuten-Teilung. Verschraubte Krone. Saphirboden
  • Glas: Extrem gewölbtes, entspiegeltes Saphirglas.
  • Uhrwerk: Kaliber BR-CAL.302. Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug.
  • Funktionen: Stunden, Minuten, Sekunden in der Mitte. Datum. Wasserdichtheit: 100 Meter.
  • Zifferblatt & Zeiger: Mattschwarz. Ziffern und Indizes mit beigefarbener Superluminova®-Beschichtung. Skelettierte Stunden- und Minutenzeiger aus Metall, gefüllt mit beigefarbenem
  • Bei den drei hier gezeigten Modellen handelt es sich nun in keinster Weise mehr um konventionelle Uhren, sondern alles an ihnen ist ungewöhnlich. Vor allem natürlich die Springende Stunde, zusammen mit der Gangreserve. Aber auch Springende Stunden hat der Uhrenkenner schon viele gesehen — jedoch solche nicht! Denn diese hier sind genauso instrumentenhaft klar und übersichtlich wie die oben abgebildeten Chronographen mit Automatikwerk. Hinzu kommt die weitere Verfeinerung, sowohl bei der Zifferblattgestaltung (Guillochierung, gebläute Zeiger) wie auch bei der aufwendigen Werk-Dekorierung, die durch den Saphirglas-Boden zu bewundern ist.Genau das aber ist der Clou bei der Springenden Stunde mit Regulator-Minute: daß sie eingängig sein muß! Das Zifferblatt soll ja besser ablesbar sein als ein konventionelles; es soll eindeutige Akzente setzen, so daß auch dem Zeitempfinden des Uhrenträgers deutlich entgegengekommen wird. Dann ist diese Komplikation keine altertümliche Marotte, keine gekünstelte Spielerei. Man will sich seine Zeit bewußter machen, will sie noch mehr wertschätzen, und dann können sich Uhrenstil und Zeitempfindung im Idealfall treffen und sich gegenseitig verstärken. So wie hier, bei diesen Modellen.So sind diese Modelle von Bell & Ross Br03-51 Gmt Review Replik alles in allem eine echte Entdeckung. Und es gibt noch einige weitere in dieser Art, etwa den außergewöhnlichen Chronographen Vintage 126 XL Edition Limitada mit seiner wohltuend warmen Farbgestaltung. Angeblich für „Zigarrenfreunde“ auserkoren, aber ich bin sicher, auch ohne das Risiko eines Lungenkrebses läßt sich diese Uhr genießen, frei nach dem Motto „Feinschmeckerei (Vintage) als Lebensart und Lebenseinstellung — auch ganz ohne Reue möglich!“

  • Superluminova®.
  • Armband: Polierter und satinierter Stahl oder schwarzer Kautschuk.
  • Schließe: Faltschließe für Metallarmband. Dornschließe aus poliertem und satiniertem Stahl für Kautschukarmband

Unverbindliche Preisempfehlungen: BR V2-92 Steel Heritage mit Kautschukarmband: 2.600 € / mit Edelstahlarmband: 2.900 €

Sep 10 2011

Audemars Piguet: Royal Oak Ewiger Kalender – SIHH 2016 Replica Uhren Online sicher

Im September 2015 stellte Audemars Piguet Uhren Kaufen Replik seinen neuen Royal Oak Ewiger Kalender in zwei Versionen vor.

Audemars Piguet: Royal Oak Ewiger Kalender in Gelbgold
Audemars Piguet: Royal Oak Ewiger Kalender in Gelbgold

Die 41 Millimeter große Uhr zeigte sich wahlweise in Edelstahl oder Roségold. Kurz vor dem im Januar stattfindenden Genfer Uhrensalon SIHH 2016 präsentiert die Schweizer Manufaktur nun eine Variante in Gelbgold.

Audemars Piguet: Manufakturkaliber 5134
Audemars Piguet: Manufakturkaliber 5134
Audemars Piguet Uhr Königlich Eiche Automatik-Werk Pvd Lünette Weißes Zifferblatt Audemars Piguet Uhr Forum Replik alle Diamanten in sorgfältig ausgewählten verwendet, unabhängig von Farbe oder das Niveau der Klarheit ist ausgezeichnet, wirklich getan perfekt. Dann von erfahrenen Handwerkern sorgfältig eingelegten Schmuck, während die genaue Zeit-Management, füllen Sie Ihren außergewöhnlichen Charme und Anmut.Top Quarlity Asien Automatik-Uhrwerk-Mit reibungslosen Kehren Sekundenzeiger-Screw-in Uhrenkrone-Fully Functional Chronograph Pusher um 2:00 startet / stoppt Chronograph Pusher um 4:00 setzt Chronograph-Solid 316 Edelstahl mit High Quality plated Roségold-Hohe Qualität echten Rubber Strap mit PVD Buckle-Saphirglas Gesicht-Water-Resistant.Die Schweizer Uhrenmanufaktur Audemars Piguet wurde bereits im Jahre 1881 gegründet und steht für Uhren der obersten Preis- und Qualitätsklasse. Ihren Namen verdankt das Unternehmen den beiden Firmengründern Audemars und Piguet. Bereits zu Beginn spezialisierte man sich auf aufwendig verarbeitete Taschenuhren mit ewigem Kalender, Minutenrepetition oder ähnlichem. Wenige Jahre nach der Firmengründung wurde die Taschenuhr „Grande Complication“ auf einer Weltausstellung in Paris mit einer Medaille ausgezeichnet. Aufgrund der Bekanntheit und Beliebtheit von Audemars Piguet wurden bald Filialen in Metropolen wie Paris, London, New York und an anderen bedeutsamen Standorten der Welt eröffnet. Ab den 1920er Jahren widmete man sich bei Audemars Piguet der Kreation und Produktion von exklusiven Armbanduhren. Modische Uhren, die aus Edelmetallen und Edelsteinen bestanden, fanden großen Anklang bei namhaften Juwelieren. Audemars Piguet – Uhren im oberen Preissegment: Die größten Erfolge konnte Audemars Piguet nach dem zweiten Weltkrieg erzielen. Der absolute Klassiker ist wohl das 1972 präsentierte Modell „Royal Oak“. Nach Vorbild dieses Klassikers wurden in den folgenden Jahrzehnten immer wieder Sondereditionen entworfen. So zum Beispiel die von Arnold Schwarzenegger in seinen Filmen End of Days und Terminator 3 getragene Uhr „Royal Oak Offshore“, welche speziell hierfür als Limited Edition kreiert wurde. 2012 präsentierte man eine ebenfalls limitierte Auflage für und mit Michael Schuhmacher in Berlin. Diese Edition war in drei Modellen verfügbar: Mit Uhrengehäuse aus Titan, Rotgold oder Platin.

Audemars Piguet: Royal Oak Ewiger Kalender im Detail
Audemars Piguet: Royal Oak Ewiger Kalender im Detail

Für 93.600 Euro erhält der Käufer einen ewigen Kalender mit zusätzlicher Kalenderwochenanzeige auf dem erhöhten Zifferblattrand. Das Zifferblatt selbst erscheint neu in Dunkelblau mit dem typischen “Grande Tapisserie”-Dekor. Dahinter tickt das Manufakturkaliber 5134 mit automatischem Aufzug. Es basiert auf dem Kaliber 2120. mg

Aug 12 2011

Audemars Piguet: Royal Oak Concept Supersonnerie Replik Großhandel

2015 stellte die Manufaktur Audemars Piguet aus Le Brassus bereits den ersten Prototypen einer revolutionären Minutenrepetition vor: die Royal Oak Concept RD#1. Die bislang schalltechnisch ausgereifteste Konzeptuhr setzte neue Maßstäbe für die akustischen Leistungen von Repetitionsuhren. Acht Jahre Arbeit waren erforderlich, um einen derart reinen und besonderen Schlagwerkton zu konzipieren.

In dieser Zeit entwickelten die Uhrmacher weitere technische Innovationen, um zu gewährleisten, dass die Royal OakConcept RD#1 alle Anforderungen einer zeitgemäßen Armbanduhr erfüllt. So bietet die Uhr ein wasserdichtes Gehäuse, das nicht nur vor Schalldämpfung schützt, sondern auch den Klang verstärkt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.audemarspiguet.com

Das Titangehäuse der Audemars Piguet Royal Oak Concept Supersonnerie

Nur ein Jahr später ist der erste Prototyp Realität geworden. In Genf stellte Audemars Piguet Uhren Gold Replik zum SIHH eine finale Version der Armbanduhr vor: Die Royal Oak Concept Supersonnerie, eine Minutenrepetition mit einer außergewöhnlichen akustischen Intensität und einem klaren und anhaltenden Ton. Acht Jahre Forschung und Entwicklung brachten nicht nur technologische Errungenschaften hervor, sondern auch drei patentierte Innovationen.

Audemars Piguet Royal Oak Concept Supersonnerie
– zum Leben erweckter Klang

Ein speziell hergestellter Zeitmesser in einem ultraleichten Titangehäuse erzeugt durch seine Präzision eine reine und angenehme Akustik. Das neue Modell vereint außergewöhnliche Klangqualität mit harmonischen Tönen traditioneller Taschenuhren und überträgt diese Eigenschaften auf eine moderne Armbanduhr.

Audemars Piguet: Royal Oak Concept Supersonnerie

Seit der Gründung von Audemars Piguet Uhren Armbänder Replik haben Generationen von Uhrmachern in Le Brassus komplexe Mechanismen zu zukunftsorientierten Technologien weiterentwickelt. Mit dem neuen Modell setzt das Unternehmen diese Tradition fort. In einem speziell errichteten Labor für Klangmessung entwickeln Uhrmacher, Techniker und Wissenschaftler eine revolutionäre Schlagwerktechnologie und einen nahezu unhörbaren Schlagwerkmechanismus.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.audemarspiguet.com

Das Handaufzugswerk 2937 der Uhren Von Audemars Piguet Replik Royal Oak Concept Supersonnerie

Das Handaufzugswerk 2937 der Audemars Piguet Royal Oak Concept Supersonnerie (Zifferblattseite)Drei Weiterentwicklungen – eine Uhr

Weiterentwicklung # 1: Pure Harmonie

Mittels eines wissenschaftlichen Systems von Klangzielen und einer neuen Verarbeitungsmethode für Stahl war es möglich, einen einzigartigen Klang der Minutenrepetition zu erzeugen. Die Bearbeitung des Stahls erleichtert es, Tonlage, Klangform und Harmonie richtig zu treffen. Das Ergebnis – die Royal Oak Concept Supersonnerie mit einem verkürzten, hochpräzisen Optimierungsprozess und einem einzigartigen Klang.

Weiterentwicklung #2: Einzigartige Qualität

Mit der Royal Oak Concept Supersonnerie präsentiert Audemars Piguet ein neu entwickeltes Gehäuse, das Schalldämpfung umgeht und den Klang verstärkt. Die Neuheit: Die Tonfedern des Minutenschlagwerks werden an einem neuen Element unterhalb des Uhrwerks befestigt, das als Resonanzboden wirkt. Somit leiten die Tonfedern die Schwingungen an den Resonanzboden weiter und erzeugen eine vollere Klangfarbe und verstärkte Klangqualität.

Weiterentwicklung # 3: Klarer Ton

Eine dritte Neuentwicklung ist die Überarbeitung des Geschwindigkeitsreglers, der den Rhythmus der Stunden-, Viertelstunden- und Minutenschläge festlegt. Das Ankersystem ist flexibler und fängt Erschütterungen auf, sodass ungewollte Geräuschemissionen aufgrund von Bewegungen vermieden werden. Die Störgeräusche sind kaum hörbar, niedrige Frequenzen werden gedämpft und es ertönt ein reiner und sauberer Klang.

Audemars Piguet: Royal Oak Concept Supersonnerie, Aufbau des Gehäusebodens

Technische Daten der Audemars Piguet Royal Oak Concept Supersonnerie

Uhrwerk

Manufaktur-Kaliber 2937 mit Handaufzug
Gesamtdurchmesser 29,90 mm (13 ¼ Linien)
Gesamthöhe 8,28 mm
Anzahl der Rubine 43
Anzahl der Einzelteile 478
Gangreserve garantiertes Minimum 42 Stunden
Frequenz der Unruh 3 Hz (= 21.600 Halbschwingungen/Stunde)

Gehäuse

Gehäuse aus Titan, entspiegeltes Saphirglas, Titanlünette, verschraubte Krone aus schwarzer Keramik, Drücker aus Titan und schwarzer Keramik, Drückerschutz aus Titan, wasserdicht bis 20 Meter.

Zifferblatt

Durchbrochenes Zifferblatt schwarz, gebürstet, schwarze Zähler, Zeiger aus Weißgold mit Leuchtbeschichtung, schwarzer Höhenring.

Armband

Armband aus schwarzem Kautschuk mit
AP-Faltschließe aus Titan.

Funktionen

Minutenrepetition mit zwei Tonfedern
Tourbillon
Chronograph mit zentralem Sekundenzeiger
30-Minuten-Zähler
Audemars Piguet Uhr Königlich Eiche Automatik-Werk Pvd Lünette Weißes Zifferblatt Audemars Piguet Royal Oak Uhren Replik alle Diamanten in sorgfältig ausgewählten verwendet, unabhängig von Farbe oder das Niveau der Klarheit ist ausgezeichnet, wirklich getan perfekt. Dann von erfahrenen Handwerkern sorgfältig eingelegten Schmuck, während die genaue Zeit-Management, füllen Sie Ihren außergewöhnlichen Charme und Anmut.Top Quarlity Asien Automatik-Uhrwerk-Mit reibungslosen Kehren Sekundenzeiger-Screw-in Uhrenkrone-Fully Functional Chronograph Pusher um 2:00 startet / stoppt Chronograph Pusher um 4:00 setzt Chronograph-Solid 316 Edelstahl mit High Quality plated Roségold-Hohe Qualität echten Rubber Strap mit PVD Buckle-Saphirglas Gesicht-Water-Resistant.Die Schweizer Uhrenmanufaktur Audemars Piguet wurde bereits im Jahre 1881 gegründet und steht für Uhren der obersten Preis- und Qualitätsklasse. Ihren Namen verdankt das Unternehmen den beiden Firmengründern Audemars und Piguet. Bereits zu Beginn spezialisierte man sich auf aufwendig verarbeitete Taschenuhren mit ewigem Kalender, Minutenrepetition oder ähnlichem. Wenige Jahre nach der Firmengründung wurde die Taschenuhr „Grande Complication“ auf einer Weltausstellung in Paris mit einer Medaille ausgezeichnet. Aufgrund der Bekanntheit und Beliebtheit von Audemars Piguet wurden bald Filialen in Metropolen wie Paris, London, New York und an anderen bedeutsamen Standorten der Welt eröffnet. Ab den 1920er Jahren widmete man sich bei Audemars Piguet der Kreation und Produktion von exklusiven Armbanduhren. Modische Uhren, die aus Edelmetallen und Edelsteinen bestanden, fanden großen Anklang bei namhaften Juwelieren. Audemars Piguet – Uhren im oberen Preissegment: Die größten Erfolge konnte Audemars Piguet nach dem zweiten Weltkrieg erzielen. Der absolute Klassiker ist wohl das 1972 präsentierte Modell „Royal Oak“. Nach Vorbild dieses Klassikers wurden in den folgenden Jahrzehnten immer wieder Sondereditionen entworfen. So zum Beispiel die von Arnold Schwarzenegger in seinen Filmen End of Days und Terminator 3 getragene Uhr „Royal Oak Offshore“, welche speziell hierfür als Limited Edition kreiert wurde. 2012 präsentierte man eine ebenfalls limitierte Auflage für und mit Michael Schuhmacher in Berlin. Diese Edition war in drei Modellen verfügbar: Mit Uhrengehäuse aus Titan, Rotgold oder Platin.
Stunden
Minuten

Referenz

26577TI.OO.D002CA.01

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.audemarspiguet.com

Jun 08 2011

5 Fakten über Hublot Replik teuer

Hublot ist unter den Schweizer Luxusuhrenmarken eine der kreativsten. Hublot spielt mit Farben und Materialien und bietet neben seiner Basiskollektion eine Vielzahl limitierter Auflagen an, die oft einem bestimmten Sport oder einem angesagten Thema gewidmet sind. Hublot spricht lebens- und konsumfreudige Kunden an, die nicht jeden Cent umdrehen müssen. Unter dem lauten Marketing befindet sich aber eine äußerst seriöse Substanz in Form einer Manufaktur, die eine Vielzahl eigener Werke kreiert, bis hin zu großen Komplikationen wie Tourbillon, Minutenrepetition und ewiger Kalender. Die 1980 vom Italiener Carlo Crocco gegründete Marke erlebte ab 2004 einen rasanten Aufstieg, als der frühere Blancpain-Macher Jean-Claude Biver zu Hublot kam. Während Biver als Verwaltungsratsvorsitzender weiterhin für Hublot verantwortlich ist, wird Hublot seit 2012 von Ricardo Guadalupe als CEO geführt, der mit Biver seit der gemeinsamen Zeit bei Blancpain ab 2001 eng zusammenarbeitet.

Hublot: Big Bang Unico GMT
Hublot: Big Bang Unico GMT

Die vier Hublot-Kollektionen heißen Big Bang, Spirit of Big Bang, Classic Fusion und MP. Hublot Innsbruck Replik fertigt nicht nur eigene Basiskaliber wie das Chronographenwerk HUB1240 Unico, sondern ebenso ultrakomplizierte Werke. Zu den Highlights zählt das Kaliber HUB8100: Es beinhaltet eine Minutenrepetition mit Kathedralschlag, ein fliegendes Tourbillon und einen Schaltrad-Chronographen.

Hublot-Kaliber HUB 8100

Hublot gehört zum französischen Luxusgüterkonzern LVMH. Jean-Claude Biver ist Präsident des Verwaltungsrates und Leiter des Uhrenbereichs der LVMH und damit auch verantwortlich für die Marken Zenith und TAG Heuer; letztere führt er auch als CEO.

Fakt #1 über Hublot: Das Fusionskonzept

Hublot Meca-10 Magic Gold

Die Verbindung aus Vergangenheit und Zukunft ist bei Hublot 58288 Replik Programm. Althergebrachte Materialien wie Gold, Stahl und Messing werden kombiniert mit neuartigen wie Karbon, Kevlar oder Kautschuk. Selbst vor Denim, Leinen und Beton macht Hublot nicht halt. Und entwickelt dazu neue Werkstoffe wie „Magic Gold“, eine Legierung aus Gold und Keramik, die in einer eigens dafür eingerichteten Fertigungsstrecke in der Manufaktur in Nyon hergestellt wird.

Fakt #2 über Hublot: Materialvielfalt

Hublot: Classic Fusion Berluti Scritto Platinum mit Zifferblatt und Armband aus Leder
Hublot: Classic Fusion Berluti Scritto Platinum mit Zifferblatt aus Leder

Hublot verwendet für seine Gehäuse eine faszinierende Vielzahl an konventionellen und unkonventionellen Materialien. Bisher wurden eingesetzt: Aluminium, Beton, Cermex, Denim, Diamanten, Edelsteine, Edelstahl, Gras, Hublonium (eine spezielle Aluminium-Magnesium-Mangan-Legierung), Karbon, Kautschuk, Keramik, Kevlar, Leder, Leinen, Magic Gold, Magnesium, Nomex, Osmium, Platin, Rotgold, Saphir, Spitze, Tabak, Tantal, Texalium (Karbon und Glasfaser), Titan, Wolfram und Zirkonium.

Fakt #3 über Hublot: Totales Schwarz

Hublot: Big Bang Unico Sapphire All Black
Hublot: Big Bang Unico Sapphire All Black

Hublot steht für Schwarz, und zwar totales Schwarz. 2006 hat die Marke die erste ganz schwarze Uhr eingeführt: die All Black. Für die Idee, ein schwarzes Gehäuse und ein schwarzes Zifferblatt auch noch mit pechschwarzen Zeigern zu verbinden, wurde Hublot Platin Replik 2006 teilweise belächelt, teilweise kritisiert. Heute ist Schwarz in Schwarz in der Uhrenwelt zu einer festen Größe geworden. Schwarz in Schwarz kann ebenso provokant wie elegant sein, es funktioniert für Männer wie für Frauen und passt zu allen denkbaren Funktionen, von der Dreizeigeruhr bis zum Tourbillon. Hublot hat mit der Uhr, die man kaum ablesen kann, bis heute großen Erfolg – und ist von nicht wenigen Mitbewerbern zitiert und kopiert worden.

Fakt #4 über Hublot: Fußballfieber

Hublot Big Bang Unico Bi-Retrograde Juventus

Keine andere Uhrenmarke engagiert sich so lange und intensiv im Fußballsport wie Hublot. Seit elf Jahren engagiert sich das Unternehmen aus Nyon für den beliebtesten Mannschaftssport der Welt und hat dabei zahlreiche Partnerschaften etabliert: mit Turnieren und Vereinen, mit Spielern und Trainern.  Wo immer großer Fußball gespielt wird, ist Hublot mit von der Partie: das gilt für die Welt- und Europameisterschaften ebenso wie für die Champions League und Europa League. Mit Clubs wie dem FC Bayern München, Chelsea und Juventus Turin unterstützt man drei der erfolgreichsten Vereine Europas. Und sowohl für die Clubs wie für die Wettbewerbe kreiert Hublot regelmäßig spezielle Uhrenmodelle, die in limitierter Auflage gefertigt werden. Für den Zuschauer der Spiele ist Hublot vielfältig sichtbar: von der Bandenwerbung bis zur Großuhr im Stadion. Eine nachhaltige Werbewirkung zeigte vor allem die Idee, das Schild, mit dem der Vierte Offizielle am Spielfeldrand Ein- und Auswechslungen sowie die Nachspielzeit anzeigt, mit dem Hublot-Logo zu schmücken. Darüber hinaus unterstützt Hublot regelmäßig Charity-Aktionen, veranstaltet verschiedenste Events und schafft es dabei immer wieder, auch die Größten der Großen wie Pelé und Maradona auf dem grünen Rasen zu versammeln.

Fakt #5 über Hublot: Hublot und Depeche Mode

Drücker in Putter-Form,Über den Drücker in Putter-Form auf 2 Uhr wird der Mechanismus zur Anzeige der Zahl der erfolgten Schläge und zum Zählen der Schläge pro Loch aktiviert. Der Drücker auf 4 Uhr ermöglicht es dem Träger, mit dem nächsten Loch weiterzumachen, indem der Schlagzähler auf Null gesetzt wird.Der Zähler auf 6 Uhr zeigt die Gesamtzahl der erfolgten Schläge an und wird simultan aktualisiert. Der Drücker auf 8 Uhr ist in T-Form gestaltet. Er setzt den Mechanismus zurück und stellt die Zähler nach jeder Runde auf Null. Während einer Runde kann er durch Drehen um 45° blockiert werden. So wird sichergestellt, dass er nicht versehentlich aktiviert wird.Mit der Big Bang Unico Golf gelingt Hublot Replik ein ’hole-in-one‘!Das vollständig skelettierte Uhrwerk MHUB1580 erlaubt es dem Träger, die innere Mechanik der Uhr zu bewundern und nachzuvollziehen. Die Uhr wird mit zwei austauschbaren Armbändern mit dem One-Click-System geliefert.Eines besteht aus weißem, mit Kautschuk unterlegtem Leder und erinnert an einen Golfhandschuh. Das zweite Armband ist mit einem Klettverschluss ausgestattet und sorgt so für den perfekten Sitz am Handgelenk.

Martin Gore von Depeche mit der Hublot Big Bang Depeche Mode "The Singles" Limited Edition Modell "Dream On"
Martin Gore von Depeche mit der Hublot Big Bang Depeche Mode “The Singles” Limited Edition Modell “Dream On”

2013 startete Hublot zum ersten Mal eine Kooperation mit der legendären Synthieband Depeche Mode und der Hilfsorganisation charity: water. Letztere hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen in Entwicklungsländern mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Aus der Zusammenarbeit sind bisher mehrere Big-Bang-Modelle hervorgegangen. Sie alle haben zwei Dinge gemeinsam: Im Design der Uhr, vor allem beim Armband, finden sich pyramidenförmige Elemente, die an das Logo der Band erinnern. Und die Erlöse aus den Uhrenverkäufen kommen charity: water zugute. Im Januar 2018 präsentierte Hublot eine Limited Edition von 55 Einzelstücken, von denen jedes einer der 55 bisher veröffentlichten Depeche-Mode-Singles gewidmet ist.

Hublot: Big Bang Depeche Mode von 2013

Hublot: Big Bang Unico Depeche Mode von 2017

Hublot: Big Bang Depeche Mode The Singles Limited Edition von 2018

Noch mehr über Hublot erfahren Sie im Chronos Special Hublot, das Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Fortlaufend aktualisierter Artikel, ursprünglich online gestellt im Dezember 2015.

[986]

Mai 17 2011

Replikat Guide Trusted Dealer Baume & Mercier Clifton: zwei neuen Chronographen

Baume & Mercier Clifton: zwei neuen Chronographen

Baume & Mercier Clifton: die zwei neuen Chronographen der Clifton-Linie sind angelehnt an die Ästhetik von Baume & Mercier Uhren aus den Goldenen Fünfzigerjahren. Ihr 43-mm-Gehäuse aus poliert-satiniertem Edelstahl bietet einen ausgezeichneten Tragekomfort. Die rhodinierten Zeiger heben sich kontrastreich vom dunklen Zifferblatt ab, unterstreichen den Stil der minimalistischen Zeitmesser und die Charakterstärke seines Trägers.

Der Clifton Chronograph wird von einem mechanischen Uhrwerk Schweizer Fertigung angetrieben, das für seine Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Präzision bekannt ist. Das Werk ist durch den transparenten Saphirglasboden bei seiner Arbeit zu sehen. Auf dem Zifferblatt angezeigt werden eine Wochentag- und Datumsanzeige sowie Zähler, die zum Anzeigen der verstrichenen Zeitintervalle dienen. Ob mit einem markanten Alligatorlederarmband oder in einer sportlicheren Variante mit einem Band aus Edelstahl – die neuen Modelle der Clifton Kollektion bestechen durch Zeitlosigkeit und starkes Charisma. Konzipiert sind die anspruchsvollen Clifton Modelle mit ihrem dunklen Ziffernblatt für stilsichere Damen und Herren.

Das Top-Modell dieser Kollektion ist die schwarze Clifton Kompletter Kalender.

Angetrieben von einem hochwertigen Automatikwerk Schweizer Fertigung (Dubois Dépraz 9000) zeigt diese klassisch gestaltete Uhr nicht nur die Stunden, Minuten und Sekunden, sondern auch das Datum, die Mondphasen sowie Wochentag und Monate an. Abgerundet durch ein braunes Alligatorlederband wird der Uhr ein moderner Vintage-Look verliehen und von dem gewölbten Saphirglas gekonnt unterstrichen.

Das Damen-Modell definiert sich durch das anthrazitfarbenen Ziffernblatt, ein Edelstahl-Gehäuse und die ebenfalls poliert-satinierten Armbandglieder aus. Das männliche Pendant begeistert durch sein zweifarbiges Armband aus poliert-satiniertem Edelstahl, 18 Karat Rotgold und der ebenfalls dunklen Farbwahl.

Baume & Mercier Uhren gelten als begehrte Sammlerstücke und werden oft von Uhrenliebhabern gesucht. Gerade ältere Modelle in neuwertigem Zustand gehören zu den Lieblingsstücken. Wenn Sie Ihr Schmuckstück verkaufen möchten sind Sie bei uns richtig. Wir machen Ihnen gerne ein Angebot für Ihre Uhr.Wir kaufen Ihre Uhr wenn sie in gutem Zustand ist. Wir kaufen Ihre Uhr zu fairen Preisen an. Interesse haben wir an den Modellen: Classima, Riviera und Hampton.Verwenden Sie einfach unser Uhren-Ankauf-Formular und teilen Sie uns die Daten und Bilder Ihrer Uhr mit.Unser Angebot erhalten Sie umgehend!Mit zwei neuen Capeland Shelby® Cobra – Modellen schlägt Baume & Mercier nicht nur ein neues Kapitel in der Capeland-Geschichte auf, sondern präsentiert auch eine neue Partnerschaft. Vor 50 Jahren gelang der Rennfahrerlegende Carroll Shelby ein Sieg, der den Verlauf des internationalen Rennsports nachhaltig ändern sollte: die FIA International Championship of GT Manufacturers 1965.Damit wertete Shelby nicht nur das Ansehen des amerikanischen Rennsports auf, sondern er rückte auch seine größte Kreation, die legendäre Cobra, in den Mittelpunkt. Gemeinsam mit der Carroll Shelby Company würdigt Baume & Mercier nun das Vermächtnis Shelbys durch eine limitierte Edition von Capeland Uhren, die von seinem größten Triumph erzählen.Inspiriert vom historischen Eindrücker-Chronographen aus dem Jahr 1948, der sich im Baume & Mercier Museum befindet, zeichnen sich die Capeland Shelby® Cobra Modelle durch ein Retro-Design, klassische Linien, Chronographen- und Tachymeterfunktionen, ein poliert-satiniertes Gehäuse und speziell gefertigte Zeiger mit dem Cobra Logo aus.

Baume-et-Mercier-Clifton 102011

CLIFTON, Referenz: M0A10211

  • Uhrwerk: Automatik (Valjoux 7750), Perlierte Brücken, Schwungmasse mit Wendeldekor, « Côtes de Genève » und Phi-Symbol, 25 Lagersteine, Gangreserve 48 Stunden, Frequenz: 4Hz
  • Funktionen: Chronograph, Wochentag, Datum
  • Gehäuse: Rund, Durchmesser: 43 mm, Höhe: 14.95 mm, Poliert-satinierter Edelstahl, Entspiegeltes, kratzfestes Saphirglas, Verschraubter Saphirglasboden
  • Zifferblatt: Schwarz azuriert, satinierter Sonnenschliff, Arabische Ziffern
  • Armband: Schwarzes Alligatorleder
  • Schließe: Verstellbare dreifache Sicherheitsfaltschließe
  • Wasserdichtigkeit: 5 ATM (ca. 50m)
  • Unerbindliche Preisempfehlung: € 3.500,-

Baume-et-Mercier-Clifton M0A10210

CLIFTON, Referenz: M0A10210

  • Uhrwerk: Automatik (Sellita SW260-1), Perlierte Brücken, Schwungmasse mit Wendeldekor, « Côtes de Genève » und Phi-Symbol, 31 Lagersteine, Gangreserve 38 Stunden, Frequenz: 4Hz
  • Funktionen: Kleine Sekunde, Datum
  • Gehäuse: Rund, Durchmesser: 41 mm, Höhe: 11.54 mm, Zweifarbig, poliert-satinierter Edelstahl
  • Entspiegeltes, kratzfestes Saphirglas, Verschraubter Saphirglasboden
  • Zifferblatt: Zifferblatt anthrazit mit satiniertem Sonnenschliff Vergoldete arabische Ziffern, Indexes und Zeiger
  • Armband: Zweifarbig poliert-satiniert
  • Schließe: Dreifache Sicherheitsschließe
  • Wasserdichtigkeit: 5 ATM (ca. 50m)
  • Unerbindliche Preisempfehlung: € 4.500,-

Baume-et-Mercier-Clifton 10213

CLIFTON, Referenz: M0A10213

  • Uhrwerk: Automatik (Dubois Depraz 9000), Schwungmasse mit Wendeldekor, « Côtes de Genève » und Phi-Symbol, Perlierte Brücken, 25 Lagersteine, Gangreserve: 42 Stunden, Frequenz: 4Hz
  • Funktionen: Kompletter Kalender, Mondphasen, Wochentag, Monat, Zentraler Zeiger zur Datumsanzeige
  • Gehäuse: Rund, Durchmesser: 43 mm, Höhe: 12.25 mm, Poliert-satinierter Edelstahl
  • Verschraubter, entspiegelter Saphirglasboden
  • Zifferblatt: Schiefergrau, mit satiniertem Sonnenschliff; Vergoldete arabische Ziffern und Indexes,
  • Vergoldete Zeiger
  • Armband: Rotbraunes Alligatorlederband
  • Schließe: Verstellbare dreifache Sicherheitsschließe
  • Wasserdichtigkeit: 5 ATM (ca. 50m)
  • Unerbindliche Preisempfehlung: € 4.700,-

Baume-et-Mercier-CLIFTON 10209

CLIFTON M0A10209, Referenz: M0A10209

  • Uhrwerk: Quarz (Ronda 784)
  • Funktionen: Datum
  • Gehäuse: Rund, Durchmesser: 30 mm, Höhe: 7.65 mm, Poliert-satinierter Edelstahl, Entspiegeltes, kratzfestes Saphirglas
  • Zifferblatt: Schiefergrau, mit satiniertem Sonnenschliff, Vergoldete arabische Ziffern und Indexes, Vergoldete Zeiger
  • Armband: Poliert-satinierter Edelstahl
  • Schließe: Dreifache Sicherheitsschließe
  • Wasserdichtigkeit: 5 ATM (ca. 50m)
  • Unerbindliche Preisempfehlung: € 2.100,-
Apr 20 2011

Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Tourbillon Chronograph – SIHH 2017 Replikat vertrauenswürdige Händler

Die Kombination von Chronograph und Tourbillon ist für Audemars Piguet ein alter Hut. Bereits 1999 vereinte die Manufaktur die Komplikationen in einer Uhr. Noch unbekannt ist dagegen das neue Handaufzugskaliber 2943, das in zwei ebenfalls neuen Versionen der Royal Oak Offshore mit 21.600 Halbschwingungen pro Stunde tickt.

Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Tourbillon Chronograph in der Titanversion
Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Tourbillon Chronograph in der Titanversion

Die passende Bühne erhält das aus 296 Teilen bestehende Uhrwerk in erster Linie von vorn: Das Zifferblatt aus Saphirglas lässt sein technisches Erscheinungsbild mit den skelettierten Werkteilen besonders gut zur Geltung kommen. Die Optik unterstreicht das bei zwölf Uhr sichtbare Federhaus, das mit seinen Durchbrechungen einer sportlichen Autofelge ähnelt. Gegenüberliegend dreht sich das Tourbillon unter einer geschwärzten oder vergoldeten Brücke.

Neues Kaliber von Audemars Piguet: Das Handaufzugswerk 2943 (Vorderseite links, Rückseite rechts)
Neues Kaliber von Audemars Piguet: Das Handaufzugswerk 2943 (Vorderseite links, Rückseite rechts)

Einzig das Gehäusematerial und seine Veredelung unterscheiden die neuen Referenzen. Der Käufer kann zwischen einem sandgestrahlten Titan- und einem satinierten Gelbgoldgehäuse wählen, das mit einem Durchmesser von 44 Millimetern und einer Höhe von 14,43 Millimetern ein echtes Statement am Handgelenk ist.

Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Tourbillon Chronograph in der Gelbgoldversion
Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Tourbillon Chronograph in der Gelbgoldversion

Im als Tal der Uhren bezeichneten Vallée de Joux wuchsen in der Mitte des 19. Jahrhunderts zwei Knaben heran, die die Haute Horlogerie gehörig aufwirbeln sollten. Neben sportlichen und musischen Aktivitäten verband die beiden Jugendfreunde Jules-Louis Audemars und Edward-Auguste Piguet eine kolossale Begeisterung für das Uhrenhandwerk. Aus dieser Leidenschaft fürs Tüfteln und der Liebe fürs Detail ging im Jahre 1881 ein Unternehmen hervor, welches diese Werte nach wie vor verinnerlicht hat und heute zum Renommiertesten gehört, das die Uhrenwelt zu bieten hat.Obwohl Audemars Piguet Uhren Forum Replik an sich eher mit exquisiten Armbanduhren aufwartet, ist es eine sportive Besonderheit, die das Unternehmen endgültig an die Spitze der Luxusuhrenbranche katapultiert: Mit der Lancierung der von Gerald Genta designten Royal Oak, erschafft Audemars Piguet einen Klassiker, der seit nunmehr vier Jahrzehnten Uhrenfans aus aller Welt begeistert.

Unabhängig vom Material des Gehäuses halten beide Versionen bis zu einem Wasserdruck von 10 Bar dicht und werden an einem schwarzen Kautschukband mit Dornschließe getragen. Die Kosten belaufen sich für die Goldversion auf 291.600 Euro, für die Titanvariante werden 270.000 Euro fällig. mf

Wie sich das Tourbillon im neuen Royal Oak Offshore Chronographen dreht, sehen Sie im Video: